Savoy Filmtheater, Hamburg

Allgemeine Geschäftsbedingungen Online Ticketshop

Präambel

Die Xavoy Filmtheater GmbH (im folgenden 'Savoy Hamburg') betreibt im Internet unter ticketshop.savoy-filmtheater.de einen Onlineshop, über den Kinotickets des Filmtheaters Savoy Hamburg gekauft und vor Ort im Filmtheater abgeholt bzw. per Mail-Versand bezogen werden können. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Erwerber von Kinotickets im Onlineshop (im folgenden 'Kunde') sowie dem Savoy Hamburg.

Vertragsschluss

(1) Der Vertrag über den Kauf von Kinotickets kommt ausschließlich zwischen dem Kunden sowie dem Savoy Hamburg zu Stande, sobald Savoy Hamburg die Annahme des Angebotes des Kunden erklärt. Die Erklärung erfolgt dabei entweder durch übersendung einer E-Mail an den Kunden, welche den Abholcode für den Ticketautomaten und / oder eine Kaufbestätigung enthält oder durch entsprechende Erklärungen am Ende des Bestellvorgangs.

(2) Das Savoy Hamburg kann den Vertragsschluss mit Kunden ablehnen, beispielsweise dann, wenn gegen den Kunden noch offene Forderungen bestehen oder andere Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit dem angestrebten Vertrag aufgetreten oder zu erwarten sind.

(3) Minderjährige sind grundsätzlich von der Nutzung des Savoy Hamburg Onlineshops ausgeschlossen.

Leistungen von Savoy Hamburg

Das Savoy Hamburg verkauft dem Kunden mit Annahme dessen Vertragsangebotes, vorbehaltlich der Verfügbarkeit Kinotickets gemäß der Auswahl des Kunden. Die übereignung des Kinotickets erfolgt in digitaler Form mittels QR-Code oder Abholnummer. Soweit sich der Kunde im Rahmen des Bestellvorgangs für ein elektronisches Ticket entscheidet, wird ihm dieses unmittelbar auf das von ihm gewählte Ziel (bspw. als QR-Code) übermittelt. Eine übereignung des Tickets vor Ort im Kino entfällt in diesem Fall. Das Ticket kann auch an dem im Savoy Hamburg bereitgestellten Ticketautomaten ausgedruckt oder an den Ticketkassen abgeholt werden.

Besondere Pflichten des Kunden

Dem Kunden obliegt es, das im Onlineshop gekaufte Kinoticket physisch an den im Savoy Hamburg bereitgehaltenen Ticketautomaten abzuholen bzw. das elektronische Ticket verfügbar zu halten.

Kosten und Bezahlung

(1) Die jeweiligen Kosten für Kinotickets (ggf. nebst Vorverkaufsgebühr), Gutscheine und sonstige Artikel werden dem Kunden im Rahmen des Kaufprozesses im Savoy Hamburg Onlineshop angezeigt. Die Preise für Kinotickets können dabei von dem auf dem Kinoticket aufgedruckten Ticketpreis abweichen.

(2) Der Vergütungsanspruch von Savoy Hamburg entsteht mit Vertragsschluss. Auf die tatsächliche Abholung des Kinotickets kommt es nicht an. Die Umsatzsteuer ist in gesetzlicher Höhe im jeweils ausgewiesenen Preis enthalten, alle Preise sind damit Endverkaufspreise.

(4) Die Bezahlung kann mit den jeweils angebotenen Zahlungsmitteln erfolgen. Savoy Hamburg behält sich vor, bestimmte Zahlverfahren einzuschränken oder nicht anzubieten bzw. zu ändern.

(5) Für nachfolgende Zahlungsmittel gelten ergänzend folgende Bestimmungen:

(a) Bezahlung mittels Kreditkarte Zahlung mittels Kreditkarte (Visa , Eurocard, Mastercard). Im Falle einer nicht berechtigten Rückbelastung der Kreditkartentransaktion trägt der Kunde die Charge Back Gebühr in Höhe von € 29,75 sowie eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von € 9,70.

(b) Bezahlung mittels PayPal PayPal ist ein Zahlungssystem für Einkäufe im Internet. Einzelheiten zum Verfahren entnehmen Sie bitte der Seite des Anbieters unter www.paypal.de.

Rücktritt und Widerruf

Rücktritt und Widerruf des mit dem Savoy Hamburg geschlossenen Vertrages über den Erwerb von Kinotickets sowie damit verbundener Zusatzleistungen sind ausgeschlossen. Insbesondere finden die Bestimmungen über den Fernabsatzvertrag im Sinne des § 312b BGB keine Anwendung, da der Erwerb von vorstellungsgebundenen Kinotickets dem Bereich der Freizeitgestaltung zuzuordnen ist und der Ticketkauf eine konkrete Vorstellung betrifft (§ 312b III Nr. 6 BGB).

Haftung

(1) Die Haftung von Savoy Hamburg ist grundsätzlich ausgeschlossen. Dies gilt jedoch nicht, soweit zwingend gehaftet wird, z. B. nach dem Produkthaftungsgesetz, in Fällen des Vorsatzes, der groben Fahrlässigkeit, wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wegen einer übernahme der Garantie für die Beschaffenheit einer Sache oder wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wir schließen ferner unsere Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese nicht Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Unberührt bleibt ferner die Haftung für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf.

(2) Das Recht des Kunden, sich wegen einer nicht vom Savoy Hamburg zu vertretenden, nicht in einem Mangel des Kinotickets bestehenden Pflichtverletzung vom Vertrag zu lösen, ist ausgeschlossen, soweit das Festhalten an dem Vertrag nicht eine unzumutbare Härte für eine Partei darstellen würde.

(3) Soweit die Haftung von Savoy Hamburg nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

Datenschutz

(1) Alle an Savoy Hamburg übermittelten Daten werden gemäß den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes, des Telemediengesetzes sowie weiterer einschlägiger Datenschutzbestimmungen zur Vertragserfüllung und Vertragsabwicklung erhoben, gespeichert und verarbeitet. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt, sofern nicht ausdrücklich, beispielsweise in diesen AGB, auf der Website oder im Rahmen der Datenschutzbestimmungen darauf hingewiesen wurde und der Kunde sich damit einverstanden erklärt hat.

(2) Im Falle eines Vertragsschlusses ist Savoy Hamburg berechtigt, die für die Vertragsdurchführung und Kundenunterstützung nötigen Daten (bspw. Kaufhistorien) sowie an ggf. zwischengeschaltete Dienstleister zweckgebunden zur Vertragsdurchführung, bspw. für den Betrieb von Ticketautomaten oder erweiterte Kundenunterstützung, zu übermitteln.

(3) über den Umfang der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung von Kundendaten informieren detailliert unsere Datenschutzbestimmungen.

Schlussbestimmungen

(1) Sämtliche Erklärungen, die im Rahmen des mit Savoy Hamburg abzuschließenden Nutzungsvertrages übermittelt werden, müssen in Schriftform (Brief, E-Mail oder Telefax) erfolgen. E-Mail-Adresse, Telefaxnummer sowie die Postanschrift von Savoy Hamburg:
XAVOY Filmtheater GmbH
Barmbeker Str. 4
22303 Hamburg
Telefon: 040.278 830-300
Telefax: 040.278 830-310<
Email: info <at> savoy-filmtheater.de

(2) Soweit der Kunde Unternehmer ist, unterliegt der Vertrag mit dem Savoy Hamburg einschließlich dieser AGB dem materiellen Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Soweit der Kunde Verbraucher ist, unterliegen der Vertrag mit Savoy Hamburg sowie diese AGB dem Recht des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat.

(3) Sofern es sich bei dem Kunden um einen Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts handelt, ist Hamburg ausschließlicher Gerichtsstand für alle aus dem Vertrag mit Savoy Hamburg und diesen AGB entstehenden Streitigkeiten.

Stand 17.05.2018

Impressum AGB Datenschutz